10. November 2015

Tapiokaperlen (Postübertragung alter Blog)


Ich liebe Tapiokaperlen und deshalb hab ich mich selbst mal daran versucht ^^

Das Rezept ist von Bentomania -> hier

Zutaten:
  • 100 g Tapiokastärke (wie bei Bentomania schon erwähnt, müsste das in jedem Asialaden zu finden sein, manchmal auch unter dem Namen Tapiokamehl)
  • ca. 50 ml kochendes Wasser
  • 1/2 Tl Zuckerkulör (für die Farbe)  
Ich dachte, durch den Zuckerkulör bekommen die Kugeln auch Süße, was aber nicht so war. Die Perlen sind völlig ungesüßt. Was mir persönlich nicht so geschmeckt hat. Ich werde beim nächten Mal etwas Ahornsirup oder Honig dazu geben ^^

Zubereitung:

Schritt 1:  Wasser aufkochen. Dann die Tapiokastärke, das kochende Wasser und den Zuckerkulör in eine Schüssel geben, kurz mit einem Löffel umrühren und mit den Fingerspitzen verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Wenn der Teig noch zu sehr klebt, einfach noch etwas Stärke dazu geben. Vorsicht, kann heiß sein.

Schritt 2: Nun aus dem Teig etwa erbsengroße Kügelchen formen, ist etwas zeitaufwändiger. Bei mir sind die Kugeln nicht gleich geworden, hatte Größere und Kleinere, was aber nicht schlimm war. Im Prinzip ist die Größe jedem selbst überlassen. Die Kugeln in rohem Zustand ist eher hellbraun, werden durch das Kochen aber dunkel.

Schritt 3: Sind alle Kugel geformt, einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Perlen hinein geben und diese etwa 10-15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Schritt 4: Um festzustellen, ob die Perlen fertig sind, einfach nach der Kochzeit eine Perle herausfischen und probieren. Die Konsistenz sollte weich, etwa Gummibärchenartig sein.

Schritt 5: Wenn die Perlen fertig sind, diese in ein Sieb angießen und mit viel kaltem Wasser abspülen.

Nun können die Perlen weiter verwendet werden, z.B. in einem Bubbletea, Eistee, heißem Tee, etc.

Was einem so einfällt. Natürlich können sie auch so genascht werden ^^






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen